Aus der Paragon-Gerüchteküche: Partitionieren bald noch leichter

Unseren Festplatten Manager haben viele von euch ja schon kennen und schätzen gelernt. Die Rundum-Lösung aus dem Hause Paragon ist genau die richtige Software für alle, die ihre Festplatte möglichst umfassend verwalten möchten. Es gibt aber auch zahlreiche Anwender, die sich erst einmal ausschließlich aufs Partitionieren konzentrieren möchten. Aus diesem Grund ist unser Partition Manager nach wie vor eines unserer beliebtesten Produkte. Soeben habe ich die Erlaubnis erhalten, ein paar Gerüchte zu streuen. Sehr bald schon wird es einen neuen Paragon Partition Manager 12 in den Versionen Home und Professional geben.

An dieser Stelle sei nur so viel verraten: Die neue Software wird natürlich viel besser und umfangreicher als die Vorgängerversion! Nein, im Ernst. 😉 Die Partitionierungsengine sorgt dafür, dass der Partition Manager 12 mit der aktuellen Festplatten-Generation (SSDs, AFDs, Brückentechnologien) und mit dem Partitionsschema GPT kompatibel sein wird. Die Split-Funktion wurde erweitert, so dass ihr beim Aufteilen der Partitionen einen größeren Spielraum haben werdet als bisher. „Einen größeren Spielraum als bisher?“, werdet ihr jetzt möglicherweise sagen, „das klingt ja fast so nebulös wie eine Aussage des Orakels von Delphi! Geht’s etwas präziser?“ Leider nein. Denn würde ich hier alles preisgeben, was ich schon weiß, dann wäre mein Chef nicht begeistert. Also: Alles wird super und noch viel genialer als früher – das muss vorerst reichen. 🙂

Mehr Informationen: demnächst auf dem Paragon-Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.