Festplatten Manager Mac

PC und Mac vor unberechtigtem Zugriff schützen

Es gibt einen sehr einfachen Trick um Ihrem Mac oder PC vor unberechtigtem Zugriff zu schützen

Es gibt eine Vielzahl von Bedrohungen für den heimischen PC, wie der sich zuletzt schnell verbreitende Virus Locky, der die Daten verschlüsselt und nur gegen eine Lösegeldzahlung wieder nutzbar macht. Locky ist aber nicht der einzige Virus der ihr System ernsthaft gefährden kann. Es gibt viele andere Arten von Viren, die im Hintergrund einen Computer, ohne dass Sie es selbst merken, infiltrieren können. Eine weit verbreitete und einfache Möglichkeit ist die Verbreitung mittels eines USB Stick, oder oder einer externen Festplatte.

Es gibt eine Reihe von Software-Lösungen, um eine solche Infektion zu verhindern, sowie eine 100 Prozent sichere Hardware -Methode. Sie können Ihre USB-Ports einfach vor einem nicht autorisierten Zugriff durch Sperren der Ports schützen.

Wenn Sie mit Windows arbeiten:

Alles, was Sie brauchen, ist Notepad und ein Administrator- Konto .

Erstellen Sie zunächst ein neues Dokument, dann kopieren Sie den folgenden Text und fügen ihn ein:

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\USBSTOR]
”Start”=dword:00000004
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\USBSTOR\Enum]
”Count”=dword:00000000
”NextInstance”=dword:00000000

Speichern Sie die Datei am gewünschten Ort unter dem Namen usboff.reg . Stellen Sie sicher, dass es mit der Erweiterung .reg gespeichert ist und nicht .txt.

Jetzt wiederholen Sie den Vorgang mit zwei kleinen Änderungen: in der Zeile “ Start“ = dword: 00000004 Änderung wird die 4 zu einer 3. Speichern Sie die Datei unter usbon.reg .

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\USBSTOR]
”Start”=dword:00000003
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\USBSTOR\Enum]
”Count”=dword:00000000
”NextInstance”=dword:00000000

Fertig

Wenn Sie den USB-Port deaktivieren möchten, öffnen Sie einfach die usboff.reg Datei und bestätigen Sie die Änderung. Dies blockiert jedes externes Laufwerk das via USB an den PC angeschlossen wird. Das Öffnen und Bestätigen der usbon.reg Datei ermöglicht den USB-Anschluss wieder.
Angenommen, Sie sind der einzige mit Administrator-Zugriff auf dem Computer, wird niemand in der Lage sein, diese Dateien außer Ihnen ändern und Schädlinge können so nicht übertragen werden.

Für Mac User

Dieser Trick ist etwas komplizierter als unter Windows.

OS X 10.11 El Capitan brachte eine zusätzliche Sicherheitsstufe für Ihren Mac: die System Integrity Protection (SIP), die systembezogenen Dateien vor Änderungen bewahrt. Auch wenn Sie ein Administrator- Konto haben, werden Sie nicht in der Lage sein, Änderungen an diesen Dateien zu machen.

Apples neue Schutzpolitik mag gute Absichten haben, erschwert aber die Mission USB zu deaktivieren.

Falls Sie Ihre Tastatur oder Maus über USB angeschlossen haben, dann sollten Sie dies nicht versuchen, da diese sonst auch gesperrt würden. Bei alternativ, zum Beispiel via Bluetooth angeschlossenen Geräten funktioniert es natürlich.

Sie können durch Booten im Wiederherstellungs- Modus SIP deaktivieren. Starten Sie Ihren Mac und drücken Sie Befehlstaste -R, während er startet .

Aus dem Menü wählen Sie Dienstprogramme > Terminal . Im Terminal-Fenster tippen Sie csrutil disable, drücken Sie die Eingabetaste, dann starten Sie Ihren Mac neu.

Um SIP wieder zu aktivieren gehen Sie wie eben beschrieben vor und tippen dann csrutil enable ins Terminal und starten neu.

Aber es gibt einen einfacheren Weg – Laden und installieren Sie den neuen Paragon Festplatten Manager für Mac®, der neben vielen anderen nützliche Funktionen, mit einem Klick SIP deaktivieren kann.

Wenn SIP deaktiviert ist, gehen Sie wie folgt vor: Öffnen Sie den Finder und wählen Gehe Zu -> Ordner Kopieren Sie den Pfad System/Library/Extensions in das Feld und suchen Sie nach zwei Dateien die sich dort befinden:

IOUSBMassStorageClass.kext
IOFireWireSerialBusProtocolTransport.KEXT

Verschieben Sie diese Dateien auf den Desktop oder einen anderen Ort, wo Sie sie wiederfinden – Sie werden sie benötigen, um Ihre USB-Ports wieder zu aktivieren!

Festplatten Manager Mac
Festplatten Manager Mac

Diese kleinen Tricks können Ihre Daten vor Diebstahl oder Beschädigungen schützen. Wenn Sie Interesse an weiteren nützlichen Funktionen für ihren Mac haben, testen Sie unseren neuen Festplatten Manager für Mac, ein leistungsfähiges Disk Management Utility für OS X.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.