Hard Disk Manager Mac

Wie Sie Festplatten auf Ihrem Mac sicher verwalten: Daten endgültig löschen

Vertrauliche und persönliche Daten vor unberechtigten Zugriffen zu schützen, zählt zu den großen Herausforderungen der modernen Welt. Jede unserer Bewegungen wird aufgezeichnet, an jeder Ecke gibt es Überwachung. Das klingt vielleicht paranoid, spiegelt aber nur unsere heutige Realität.

Über unsere Smartphones, soziale Medien und Messaging-Apps sind wir für Andere wie ein offenes Buch. Der sicherste Schutz für Ihre Daten wäre deren Speicherung auf die SSD eines Mac-Computers ohne Internet-Zugang – aber wie realistisch ist sowas heutzutage?
Für die meisten von uns reicht es, beim Surfen durch das Internet vorsichtig zu sein und keine verdächtigen Links anzuklicken. Doch lassen Sie uns mal vom schlimmsten Fall ausgehen: Was wenn Ihre Daten gestohlen wurden, von Ihrem Arbeitgeber, Ihrem Mitbewohner oder der Regierung? Was passiert, wenn Sie Ihren Mac verkaufen oder verschenken wollen? Letztendlich ist es völlig egal, wer Zugriff auf Ihre Daten bekommen kann, es ist unbedingt notwendig, dass Sie vertrauliche Daten unwiederbringlich zerstören, bevor ein Übeltäter sie in die Finger kriegen kann.

Wie aber sicherstellen, dass mit der ausgemusterten Festplatte oder einem anderen Datenträger nicht auch Ihre Daten in die falschen Hände geraten? Alte Festplatten in kleine Stücke zu zerschreddern – eigentlich die sicherste Methode zur Zerstörung von Daten – ist nicht besonders praktisch. Schon seit Jahren bietet der Mac bordeigene Werkzeuge in der Apple Disk Utility zur Löschung von Daten auf Festplatten. Dafür wird über das Disk Utility ein Datenträger ausgewählt, ‚Löschen‘ angeklickt und dann werden Sicherheitsparameter festgelegt, etwa wie oft das Laufwerk überschrieben werden soll. Doch ist diese Vorgehensweise zeitraubend und außerdem lässt sich auf diese Weise freier Speicherplatz nicht bereinigen.

Im Gegensatz zu traditionellen Festplatten ist die Wiederherstellung von Daten auf SSDs nicht so einfach – das liegt an der zugrundeliegenden Technik, wie auf SSDs die Speicherverteilung optimiert wird, um eine möglichst lange Lebenszeit der Hardware zu erreichen –trotzdem ist es nicht unmöglich. Es gibt Tools, mit deren Hilfe sich gelöschte Daten auf SSDs leicht rekonstruieren lassen.

Ein einfacher Weg zum Schutz von Daten ist die Verschlüsselung mit FileVault 2, und zwar gleich von Anfang an auf einer neuen SSD oder Festplatte. FileVault 2, erstmals in OS X Lion 10.7 integriert, verschlüsselt Festplatten als Ganzes und sorgt für eine dauerhafte Verschlüsselung der Startfestplatte. Immer wenn der Mac hochgefahren wird und das Einloggen über FileVault 2 erfolgt, verschlüsselt OS X alles, was auf die Festplatte geschrieben wird, und entschlüsselt alles, was gelesen wird. Beim Löschen eines mit FileVault verschlüsselten Laufwerks wird der Dechiffrierschlüssel verworfen, was aus den Festplattendaten ein unlesbares Durcheinander macht. Ohne Schlüssel sind die gelöschten Daten praktisch zerstört.

Doch genau hier liegt auch das Problem dieser Lösung: Wurden die Zugangsdaten vergessen oder ging der Wiederherstellungsschlüssel verloren, sind auch die Daten auch für den User unwiederbringlich verloren. So bleibt als einzig sinnvolle Lösung das endgültige Löschen der Festplatte direkt vor dem Ausmustern. Beim endgültigen Löschen einer Festplatte oder SSD werden sämtliche Inhalte darauf zerstört, auch zuvor eigentlich gelöschte Daten, die aber immer noch vorhanden sein können. Denn beim Formatieren einer Festplatte oder dem Löschen einer Partition wird in der Regel nur das Dateisystem gelöscht – das macht Daten unsichtbar, löscht sie aber nicht.

Um die Festplatte vollständig zu bereinigen, ist ein Extra-Schritt mit einem speziellen Lösch-Tool nötig. Eine solche Software überschreibt noch den kleinsten Teil einer Festplatte, egal ob genutzt oder ungenutzt. Zu den besten Programmen am Markt zum endgültigen Löschen von Daten auf logischer Ebene zählt Paragon Hard Disk Manager for Mac. Es unterstützt sämtliche Intel-basierten Mac-Computer und bietet zahlreiche Werkzeuge zum Schutz wertvoller Informationen.

Sie können sämtlichen Daten auf der Festplatte unwiederbringlich löschen, und zwar gemäß militärischer und staatlicher Richtlinien. Für nur 39,95€ bekommen Sie eine leistungstarke Lösung, um Ihre Daten auf Festplatten zu pflegen, schützen und verwalten – kurz, um die absoute Kontrolle über Ihre Daten zu behalten.

Paragon Hard Disk Manager for Mac

  • Unterstützung von System Integrity Protection (SIP) in OS X 10.1, 1El Capitan
  • Core Storage sichern und wiederherstellen
  • Snapshot-Backup

Mehr über den Paragon Hard Disk Manager for Mac

Paragon Hard Disk Manager for Mac herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.