PC und Mac vor unberechtigtem Zugriff schützen

Es gibt einen sehr einfachen Trick um Ihrem Mac oder PC vor unberechtigtem Zugriff zu schützen

Es gibt eine Vielzahl von Bedrohungen für den heimischen PC, wie der sich zuletzt schnell verbreitende Virus Locky, der die Daten verschlüsselt und nur gegen eine Lösegeldzahlung wieder nutzbar macht. Locky ist aber nicht der einzige Virus der ihr System ernsthaft gefährden kann. Es gibt viele andere Arten von Viren, die im Hintergrund einen Computer, ohne dass Sie es selbst merken, infiltrieren können. Eine weit verbreitete und einfache Möglichkeit ist die Verbreitung mittels eines USB Stick, oder oder einer externen Festplatte.

Es gibt eine Reihe von Software-Lösungen, um eine solche Infektion zu verhindern, sowie eine 100 Prozent sichere Hardware -Methode. Sie können Ihre USB-Ports einfach vor einem nicht autorisierten Zugriff durch Sperren der Ports schützen.

Wenn Sie mit Windows arbeiten:

Alles, was Sie brauchen, ist Notepad und ein Administrator- Konto .

Erstellen Sie zunächst ein neues Dokument, dann kopieren Sie den folgenden Text und fügen ihn ein:

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\USBSTOR]
”Start”=dword:00000004
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\USBSTOR\Enum]
”Count”=dword:00000000
”NextInstance”=dword:00000000

Speichern Sie die Datei am gewünschten Ort unter dem Namen usboff.reg . Stellen Sie sicher, dass es mit der Erweiterung .reg gespeichert ist und nicht .txt.

Jetzt wiederholen Sie den Vorgang mit zwei kleinen Änderungen: in der Zeile “ Start“ = dword: 00000004 Änderung wird die 4 zu einer 3. Speichern Sie die Datei unter usbon.reg .

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\USBSTOR]
”Start”=dword:00000003
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\USBSTOR\Enum]
”Count”=dword:00000000
”NextInstance”=dword:00000000

Fertig

Wenn Sie den USB-Port deaktivieren möchten, öffnen Sie einfach die usboff.reg Datei und bestätigen Sie die Änderung. Dies blockiert jedes externes Laufwerk das via USB an den PC angeschlossen wird. Das Öffnen und Bestätigen der usbon.reg Datei ermöglicht den USB-Anschluss wieder.
Angenommen, Sie sind der einzige mit Administrator-Zugriff auf dem Computer, wird niemand in der Lage sein, diese Dateien außer Ihnen ändern und Schädlinge können so nicht übertragen werden.

Für Mac User

Dieser Trick ist etwas komplizierter als unter Windows.

OS X 10.11 El Capitan brachte eine zusätzliche Sicherheitsstufe für Ihren Mac: die System Integrity Protection (SIP), die systembezogenen Dateien vor Änderungen bewahrt. Auch wenn Sie ein Administrator- Konto haben, werden Sie nicht in der Lage sein, Änderungen an diesen Dateien zu machen.

Apples neue Schutzpolitik mag gute Absichten haben, erschwert aber die Mission USB zu deaktivieren.

Falls Sie Ihre Tastatur oder Maus über USB angeschlossen haben, dann sollten Sie dies nicht versuchen, da diese sonst auch gesperrt würden. Bei alternativ, zum Beispiel via Bluetooth angeschlossenen Geräten funktioniert es natürlich.

Sie können durch Booten im Wiederherstellungs- Modus SIP deaktivieren. Starten Sie Ihren Mac und drücken Sie Befehlstaste -R, während er startet .

Aus dem Menü wählen Sie Dienstprogramme > Terminal . Im Terminal-Fenster tippen Sie csrutil disable, drücken Sie die Eingabetaste, dann starten Sie Ihren Mac neu.

Um SIP wieder zu aktivieren gehen Sie wie eben beschrieben vor und tippen dann csrutil enable ins Terminal und starten neu.

Aber es gibt einen einfacheren Weg – Laden und installieren Sie den neuen Paragon Festplatten Manager für Mac®, der neben vielen anderen nützliche Funktionen, mit einem Klick SIP deaktivieren kann.

Wenn SIP deaktiviert ist, gehen Sie wie folgt vor: Öffnen Sie den Finder und wählen Gehe Zu -> Ordner Kopieren Sie den Pfad System/Library/Extensions in das Feld und suchen Sie nach zwei Dateien die sich dort befinden:

IOUSBMassStorageClass.kext
IOFireWireSerialBusProtocolTransport.KEXT

Verschieben Sie diese Dateien auf den Desktop oder einen anderen Ort, wo Sie sie wiederfinden – Sie werden sie benötigen, um Ihre USB-Ports wieder zu aktivieren!

Festplatten Manager Mac
Festplatten Manager Mac

Diese kleinen Tricks können Ihre Daten vor Diebstahl oder Beschädigungen schützen. Wenn Sie Interesse an weiteren nützlichen Funktionen für ihren Mac haben, testen Sie unseren neuen Festplatten Manager für Mac, ein leistungsfähiges Disk Management Utility für OS X.

Mit Camptune X bis zu 2 Gigabyte Speicherplatz kostenlos umverteilen

Camptune X
Camptune X

Mit der neuesten Veröffentlichung von Camptune X haben wir wieder einige neuen Funktionen eingebaut und so ist es jetzt möglich in der kostenlosen Variante bis zu zwei Gigabyte Speicher zwischen Mac und Windows zu verteilen.

Neue und verbesserte Funktionen:
Bis zu 2 GB lassen sich absolut uneingeschränkt zwischen OS X und Windows verschieben. Damit sind selbst in letzter Minute noch Änderungen am verfügbaren Festplattenspeicher möglich.

Die neue Benutzeroberfläche punktet mit noch intuitiverem und benutzerfreundlichen Design.

Weitere Informationen und der Download findet sich unter www.paragon-software.com/de/home/camptune/

NTFS für Mac® – Yosemite

NTFS for Mac yosemite
NTFS for Mac yosemite
Wer auf der Suche nach einer einfachen Lösung für den nahtlosen Datenaustausch zwischen Mac OS X 10.10 Yosemite (oder älter) und Windows Partitionen mit NTFS Dateiformat ist, wird hier fündig:
NTFS für Mac® – Yosemite. Basierend auf dem bekannten Paragon NTFS für Mac Treiber, ermöglicht dieser Treiber den transparenten Zugriff auf Windows-Festplatten, so als wären es Mac OS X-Partitionen.
Dadurch wird ein beispiellos hohes Maß an Stabilität sogar bei großer Arbeitsauslastung erreicht. Programme unter Mac OS X können NTFS-Partitionen ohne Einschränkungen verarbeiten – Inhalte durchsuchen, Dateien lesen und bearbeiten sowie Dateien und Ordner erstellen, kopieren und löschen. Genauso leicht wie die normalen HFS+/HFS-Partitionen für den Mac können mit NTFS für Mac® – Yosemite unter OS X nun auch NTFS-Partitionen erstellt und repariert werden.

Das Programm ist kostenlos erhältlich und unterstützt folgende Mac OS Versionen
OS X 10.10 Yosemite
OS X 10.9 (Mavericks)
OS X 10.8 (Mountain Lion)
5.9 Mac OS X 10.7 (Lion)
5.8 Mac OS X 10.6 (Snow Leopard)

NTFS 14 für MacOS X mit weiteren Funktionen

Paragon NTFS for Mac 14
Als erster Hersteller reagiert Paragon Software nun auf die Funktionslimitierungen der neuesten Version des OS X Disk Utilities (unter El Capitan). War es im Disk Utility bisher möglich, Volumen beispielsweise zu formatieren und dabei auch Dateisystemtreiber von Fremdherstellern zu verwenden, sind diese Funktionen seit der Veröffentlichung von El Capitan nicht mehr vorhanden.
Mit Paragon NTFS für Mac 14 können Datenträger nun wieder intuitiv mit NTFS formatiert werden. Darüber hinaus ermöglicht Paragon NTFS für Mac 14 die Überprüfung der Dateisystemintegrität von NTFS Volumen und kann NTFS-Volumen bei Bedarf auch reparieren. Konsolen-Kenntnisse werden dabei keine benötigt da sich die Volume Management-Funktionen direkt über die Programmoberfläche aufrufen
lassen.

Die Features auf einen Blick:

  • Schnellster NTFS Zugriff (lesen/schreiben) unter Mac OS X
  • OS X El Capitan Unterstützung
  • Volume Management Funktionen (für NTFS Volumen)
  • Unterstützt sämtliche NTFS-Versionen

Paragon NTFS für Mac 14: coming soon!

Paragon NTFS für Mac 14 steht in den Startlöchern. Die neue Version wird das in Kürze erscheinende Apple Betriebssystem OS X El Capitan komplett unterstützen. Der einfach zu installierende Treiber NTFS für Mac ermöglicht den vollen Lese- und Schreibzugriff auf NTFS-formatierte Datenträger unter Mac OS X. Kompatibilitätsprobleme zwischen Mac® und Windows® sind damit Schnee von gestern.

Für alle, die schon OS X El Capitan Developer Preview installiert haben, gibt es eine Paragon NTFS für Mac 14 Preview zum kostenfreien Download. Die Preview hat 60 Tage Laufzeit und unterstützt nur das Betriebssystem OS X El Capitan.

Paragon NTFS für Mac 14 Preview ist vollständig kompatibel mit dem neuen „System Integrity Protection“ Security Layer. Mit OS X El Capitan führt Apple eine neue Sicherheitsfunktion zum Schutz der Systemintegrität ein, die das Ändern wichtiger Systemdateien, Ordner und Prozesse verhindert. So werden künftig die Komponenten auf der Festplatte während ihrer Laufzeit geschützt und System-Binärdateien können nur vom OS X selbst geändert werden (während der Installation oder durch Updates). Durch die Einführung dieses Systemintegritätschutzes funktionieren die Algorithmen bisheriger NTFS for Mac Treiber nicht mehr. Aber auch alle anderen plattformübergreifenden Lösungen für OS X Yosemite werden unter OS X 10.11 El Capitan ohne zusätzliche Anpassungen nicht mehr funktionsfähig sein.

Damit dieses beachtliche Sicherheits-Upgrade für unsere Nutzer nahtlos vonstatten geht, haben wir unseren Bestseller NTFS for Mac jetzt schon für das neue OS X El Capitan angepasst.

Mehr Infos und den kostenfreien Download gibt es unter:
http://www.paragon-software.com/de/home/ntfs-mac-el-capitan-preview/index.html